Du bist hier: Home » ZumLesen » Sklaven des Smartphones – Entzug in der Klinik

Sklaven des Smartphones – Entzug in der Klinik

Der Tages-Anzeiger greift heute ein Thema von Keynote-Speaker und Futurist Gerd Leonhard auf.

Japaner und Südkoreaner sind weltweit die stärksten Nutzer von mobilen Kleinstcomputern. Die Gesellschaften vereinzeln, junge Menschen verlernen das Lesen und Schreiben.
Südkorea ist noch vernetzter als Japan. Etwa 90 Prozent aller Haushalte haben Breitband-Internet, 80 Prozent aller Südkoreaner ein Smartphone. Südkoreaner verbringen viereinhalb Stunden täglich auf ihrem Smartphone, so eine Studie. 9 Prozent aller Südkoreaner und ein Viertel der Teenager gelten als akut Smartphone-suchtgefährdet. Die Regierung hat 140 Internet- und Video­game-Suchtzentren eingerichtet. IT-süchtige Kinder müssen in militärisch geführte Entziehungslager. Hier gehts zum Artikel im Tages-Anzeiger.

Mehr dazu bei Gerd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.