Du bist hier: Home » Digitale Transformation » Die globalen Tourismus-Trends der Zukunft (Medienmitteilung)

Die globalen Tourismus-Trends der Zukunft (Medienmitteilung)

MEDIENMITTEILUNG (hier als PDF)

Futurist und Keynote Speaker Gerd Leonhard zum Reisen in der digitalisierten Welt

Das sind globalen Tourismus-Trends der Zukunft

Basel, 11. März 2015 – Die Virtual-Reality-Brille, mit der wir das Ziel unserer Träume schon mal im Voraus besuchen, ersetzt künftig den Reisekatalog. In der komplett digitalisierten Gesellschaft, auf die wir zusteuern, verändert sich nicht nur die individuelle Planung von Reisen, sondern auch das Marketing der Destinationen. Im touristischen Überangebot der Zukunft werden viele Inhalte, Produkte und Services austauschbar. Deshalb steigt die Nachfrage nach echten, verkörperten Erfahrungen. Futurist Gerd Leonhard nennt sechs globale Trends im Tourismus.

Heute können wir als virtuelle Touristen bereits die sieben Weltwunder in 3D besuchen. Kommt die Malediven-Reise der Zukunft aus der Konserve? Die Antwort lautet: Nein. Denn im Überfluss der digitalen Gesellschaft zählt nur das persönliche Erlebnis. Immer mehr Touristen fragen sich: Ist das, was ich erleben möchte echt, ehrlich und ist es etwas Einmaliges? Oder ist es ein beliebiges Angebot, das ich vielleicht auch virtuell simulieren kann? Das Preis-Leistungsverhältnis bezieht sich nicht mehr bloss auf Produkte und Services, sondern auf innere Werte und emotionale Erfahrungen, denn in einer vernetzten Welt herrscht „aussen der Überfluss, während innen oft Knappheit regiert“.

Gerd Leonhard identifiziert die folgenden Tourismus-Trends

  1. Tourismus-Marketing erfindet sich neu
    Der Tourismus der Zukunft ist hyper-vernetzt, mobil und sozial. Die Organisation einer Reise kann ziemlich anstrengend sein – oft der stressigste Teil der ganzen Ferien. Smarte Apps und intelligente digitale Assistenten, auf denen sich personalisierte Ferien und Angebote individuell zusammenstellen lassen, werden den Last-minute Reisemarkt schon bald dominieren und mir mein persönliches Reiseprogramm zum bestmöglichen Tarif vorschlagen.Neue Planungstools und neue Augmented/Virtual Reality-Geräte machen es möglich, dass wir eine Destination virtuell bereisen, bevor wir auch physisch hingehen werden (z.B. mit Microsoft’s HoloLens oder Facebook’s Oculus RiftGäste gewinnt man in Zukunft durch individuell angepasste Angebote, Werbung wird zu Inhalten (siehe RedBull, Landrover, Nike). Das Tourismus-Marketing wird sich immer mehr in Richtung Mund-zu-Mund-Werbung entwickeln.
  2. Die Freude, etwas zu verpassen
    The Joy of missing out, JOMO, wird genauso wichtig wie FOMO, The Fear of Missing out. Immer mehr Menschen müssen nicht mehr unbedingt alles haben, nicht mehr alles tun, was anderen auch tun, nicht mehr non-stop online und up-to-date sein. Diese Entwicklung ist eine riesige Chance für den Tourismus. Die Devise in einer Welt, in der immer vernetzt sein der neue Standard ist, lautet: Leistet euch den Offline-Luxus, seid im Moment. Technologie-Müdigkeit greift um sich. Viele Menschen wollen mehr echte Erlebnisse, mehr unvernetzte Natur, mehr Stille und, eher unbewusst, die Langeweile wiederentdecken.
  3. Teilen statt Besitzen
    Die Ökonomie des Teilens ist eine wachsende Realität: nicht jeder Konsument muss besitzen, um zu geniessen, und nicht jeder Service muss von professionellen Anbietern kommen. Der gigantische Erfolg von AirBnB ist der Beweis. Car-Sharing und Ride-Sharing für alles wird kommen. Es geht auch luxuriös: Jet Smarter ist eine App, die es Reisenden ermöglicht, auf privaten Jets mitzufliegen.
  4. Nachhaltig ist das neue Profitabel
    Das Mantra der globalen Wirtschaft der Zukunft wird nicht mehr „Profit um jeden Preis“’ sein, denn diese Rechnung geht nur in einem Markt auf, der nicht immer mehr Überfluss produziert, wie es im Tourismus der Fall ist.  Mehr ist nicht immer besser, Nachhaltigkeit schlägt alles andere.
  5. Die „Silver Surfers“ kommen
    70 ist das neue 50. Die demographische Entwicklung führt dazu, dass immer mehr Rentner unterwegs sein werden. Diese wollen langsamer reisen als die Jungen und sind die künftigen Big Spenders. Die sogenannten „Silver Surfers“, Senioren die sich online nach Reisedestinationen umsehen, stellen ein riesiges Potential dar.
  6. Rebel Chic
    Rebellische Anbieter und Querdenker gewinnen, weil Menschen innovative Angebote und Erfahrungen suchen, die sie nicht bereuen werden. 45% aller Deutschen fühlen sich zu Marken hingezogen, die ein rebellisches Image haben. In China sind es sogar 57%, in den USA und Japan 46% respektive 42%. Unkonventionelles wird zum Mainstream. Tourismus-Organisationen müssen versuchen, dazuzugehören. Zum Beispiel durch ein Angebot, welches das Wi-Fi blockiert.

Die jährliche Arbeitszeit hat sich seit 1950 um einen Drittel verringert. Dieser Trend setzt sich aufgrund der zunehmenden Automatisierung der Arbeit weiter fort. Trotz weniger Arbeit nimmt der Wohlstand weltweit zu. Dem Tourismus stehen goldene Zeiten bevor. Bedingung dazu ist, dass durch die Ausschöpfung der Möglichkeiten des digitalen Marketings die Hoffnung auf besondere Erlebnisse gelingt.

Über Gerd Leonhard
Der Basler Gerd Leonhard (53) ist ein weltweit führender Zukunftsberater, Futurist, Strategieberater und Keynote-Speaker. „The Wall Street Journal“ bezeichnete ihn 2006 als „einen der führenden Medienfuturisten der Welt“. Gerd Leonhard ist bekannt für seine provokativen und inspirierenden Präsentationen und Analysen komplexer Herausforderungen, denen sich Unternehmen und Führungskräfte zu stellen haben. Sein Angebot umfasst neben der Strategieberatung für Technologie, Marketing und Werbung, Telekommunikation, Kultur, Tourismus, Banking, Handel und Nachhaltigkeit auch die Zukunft der Medien und deren Geschäftsmodelle. Zudem ist er als Sparringpartner und Coach für CEOs und als Futurist in Residence tätig.

Medienkontakt
Gerd Leonhard
Futurist, Keynote-Speaker, Zukunftsberater
4144 Arlesheim
Tel. +41 (0)79 793 53 84
gleonhard@pobox.com
www.gerdleonhard.ch (D)
www.futuristgerd.com (E)
Twitter http://www.twitter.com/gleonhard
Host of www.thefutureshow.tv
CEO von www.thefuturesagency.com

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.