Du bist hier: Home » Allgemein » Futurist – ein Job mit glänzenden Zukunftsaussichten

Futurist – ein Job mit glänzenden Zukunftsaussichten

Die Welt und die Wirtschaft suchen nach Orientierung in einer Zeit, in der wir mitten in der Transformation von der analogen zur digitalen Welt stehen. Aus diesem Grund erfreuen sich Futuristen heute grosser Nachfrage. Der exponentiell wachsende Einsatz von Technologien, die unsere Gesellschaft in einer in der Geschichte der Menschheit noch nie dagewesenen Geschwindigkeit verändern, verunsichert und wirft Fragen auf. Ross Dawson, ein Berufskollege von Gerd Leonhard, erklärt auf seinem Blog die Arbeitsweise des Futuristen und hat dazu auch mit Gerd geredet. So macht ein Futurist einen Unternehmer fit für die Zukunft:

Befreiung des Geistes

Prognosen schmälern den Entdeckergeist und die Offenheit für neue Ideen. Deshalb setzen Zukunftsberater viel daran, ihren Kunden und Zuhöreren das Vertrauen in das selbständige Denken zu vermitteln.

Führung wahrnehmen

Ein guter Zukunftsberater motiviert seine Klienten aktiv strategische Führung wahrzunehmen. Um in Zukunft etwas Positives zu bewirken, ist es notwendig heute vorausschauend zu handeln.

Grenzen überschreiten

Wer etwas verändert, verschiebt Grenzen. Manchmal kommen die Veränderungen aber auch von selbst. Was heute in Stein gemeisselt scheint, kann in wenigen Jahren schon obsolet sein. Ein Futurist schärft das Bewusstsein seiner Kunden für die neuen Möglichkeiten, welche die möglichen Veränderungen mit sich bringen.

Neues Denken provozieren

Veränderung bedeutet für viele Menschen Bedrohung – sie sind versucht, alles beim Alten zu belassen. Damit die oft unangenehmen Wahrheiten betreffend die Zukunft, die nicht immer willkommen sind, aufgenommen werden, muss ein Zukunftsberater manchmal Provokateur sein.

Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden

Wir leben in einer Zeit des Informationsüberflusses. Viele Menschen wissen nicht mehr, was für sie oder ihr Unternehmen wirklich wichtig ist. Ein Futurist hilft ihnen, die Informationen zu filtern, Anregungen aufzunehmen und Ideen zu vernetzen.

Im deutschsprachigen Raum ist der Beruf des Futuristen oder Zukunftsberaters heute wenig bekannt. In der angelsächsischen Welt und in Skandinavien ist die Berufsgattung längst anerkannt und hochgeachtet.

Ross Dawson und Gerd Leonhard im Gespräch über ihre Arbeitsweise:

So nimmt Futurist und KeynoteSpeaker Gerd Leonhard seine Klienten mit in die Zukunft:

Man with future high tech smart glasses concept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.