Du bist hier: Home » Automatisierung » Digitale Abstinenz: „Zu viel Smartphone macht unglücklich“

Digitale Abstinenz: „Zu viel Smartphone macht unglücklich“

Spiegel Online veröffentlichte gestern 14.10.2015 einen Artikel, der manchem zum Nachdenken anregt: „Handydaten von 60.000 Nutzern zeigen: Wir beschäftigen uns bis zu drei Stunden am Tag mit dem Smartphone. Der Leiter der Studie zieht daraus bedenkliche Schlüsse – und fordert eine digitale Diät.

Ist es noch normal, wie oft ich zum Handy greife? Wenn Sie zu den 46 Millionen Menschen in Deutschland gehören, die ein Smartphone besitzen, haben Sie sich diese Frage sicher schon mal gestellt. Und dann vermutlich abgewunken. Im Vergleich zu den Freaks, die nur noch auf ihr Display starren, sind Sie schließlich noch harmlos.“

zum vollständigen Beitrag von Jennifer Köllen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.