Du bist hier: Home » Digitale Transformation » t3n Magazin: Disruption in jedem Bereich: Wenn Entwickler überflüssig werden

t3n Magazin: Disruption in jedem Bereich: Wenn Entwickler überflüssig werden

Eine Leseempfehlung: Die Digitalwirtschaft ist gut darin, Wasser zu predigen und Wein zu trinken. Was wird da den Kunden nicht alles erzählt, man müsse dies oder jenes, könne solches und anderes. Und wer jetzt nicht sofort transformiert, ist für immer verloren.Und ja, natürlich stimmt das. Die Unternehmen müssen handeln und das tun sie auch in zunehmendem Masse. Das ist gut so. Dabei vergessen die meisten Agenturen jedoch, dass die digitale Transformation nicht vor ihnen Halt macht. Entsprechend findet darüber in der Digitalwirtschaft kein Diskurs statt. Jetzt wo wir noch Zeit und Muße hätten.

Die Kosten müssen runter

Auch wenn aktuell viel investiert wird, dürfen wir nicht vergessen, dass es für Unternehmen noch immer sehr teuer ist, wirklich gute, umfassende (online und offline) Lösungen zu erstellen. Dabei fallen die Erstellungskosten für Lösungen durch die Agentur zwar auch ins Gewicht. Viel heikler sind jedoch die versteckten Kosten. Der Prozess, eine Lösung zu erarbeiten, ist für den Kunden extrem aufwändig. Quasi von Beginn weg: Das Finden und Auswählen von möglichen Anbietern ist mühsam, technologische Integration ist kostspielig und das Fehlen von Best-Practice tut das übrige dazu.

weiter zum vollständigen Beitrag auf t3n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.