Du bist hier: Home » AI / künstliche Intelligenz » Steuern, Brexit und künstliche Intelligenz – Google’s Sundar Pichai im Interview (via Notebookcheck)

Steuern, Brexit und künstliche Intelligenz – Google’s Sundar Pichai im Interview (via Notebookcheck)

„Der Google-Chef warnte in einem Interview vor den Folgen eines UK-Austritts aus der europäischen Union,“ schreibt Alexander Fagot in seinem Beitrag vom 17. Juli auf Notebookcheck, „und hält Google für einen braven Steuerzahler. Die künstliche Intelligenz sieht er erwartungsgemäß positiv.“ Zitat:

Sundar_Pichai“Zum Themenbereich künstliche Intelligenz äußerte sich der Konzernchef erwartungsgemäß positiv. Technologische Fortschritte hätten das Leben der Menschen immer besser gemacht, beispielsweise im Bereich der Medizin. Die Gefahr einer verstärkten Arbeitslosigkeit durch intelligente Roboter sieht Sundar Pichai nicht. Die Entwicklung gehe langsam vonstatten, die Menschen hätten Zeit sich an die Veränderungen anzupassen, zudem schaffen neue Technologien auch vermehrt neue Berufe, wie die Vergangenheit gezeigt habe. Die Gesellschaft solle es dem Menschen ermöglichen, glücklicher leben zu können. Technologien wie die künstliche Intelligenz könnten dabei helfen, genau wie der Buchdruck und der Computer zuvor, meinte der CEO abschließend.”

Weiterlesen auf Notebookcheck

Verwandte Themen

Roboter und künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz braucht einen Notschalter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.